Funktionen im Körper

Wieso ist Wasser so lebensnotwendig für uns Menschen und alle Säugetiere auf der Erde? Was für Aufgaben und Funktionen erfüllt Wasser? Entdecken Sie ungeahntes und lassen Sie sich von Wasser begeistern.

Ohne Wasser gibt es kein Leben.

Wir selbst sind eigentlich vor allem Wasser. Als Säuglinge bestehen wir zu mehr als 90%, als Greise immerhin noch zu ca. 45% aus Wasser.

Wasser und Blut

Als Hauptbestandteil des Blutes versorgt es uns mit Sauerstoff und allen wichtigen Nährstoffen. Gleichzeitig werden Giftstoffe über die Blutbahn zu den Nieren transportiert und ausgeschieden.

Wasser transportiert

Wasser transportiert im Körper die aufgenommen Nährstoffe dahin, wo sie verwertet werden können – in die Zelle. Ohne Wasser könnten die Zellen nicht versorgt werden.

Wasser entgiftet uns

Wasser schwemmt Abfallprodukte vor allem über die Nieren aus dem Körper aus. Wasser transportiert auch Giftstoffe, Salze und Stoffwechselabbauprodukte aus unseren Zellen ab.

Körpertemperatur

Wasser hilft dem Körper, seine Temperatur zu halten. Wenn wir uns körperlich anstrengen, oder die Außentemperatur höher ist, bildet sich Schweiß, der den Körper kühlt.

Lösungsmittel

Alle Körperflüssigkeiten bestehen hauptsächlich aus Wasser. In ihnen sind sowohl Nährstoffe gelöst als auch solche Substanzen, die bei Stoffwechselprozessen übrig bleiben.

Reaktionspartner

In jeder unserer Körperzellen laufen ständig chemische Reaktionen ab, an denen Wasser beteiligt ist beziehungsweise die durch Wasser erst ermöglicht werden.

Baustoff

Wasser ist das wichtigste Bauelement des Körpers, z.B. von Zellen, Gewebe und Körperflüssigkeiten wie Blut, Lymphe, Speichel und Urin.

Füllstoff und Polster

Wasser schützt unsere Organe und Knochen bei einem Sturz oder Einschlag. Es dient als Schutzpolster und Füllstoff.

Folgen von zu wenig Wasser (Dehydrierung)

Dehydrierung, also Austrocknung, gilt mittlerweile als eine der Hauptursachen für zahlreiche Krankheiten und Alterungserscheinungen.

Bei einem Flüssigkeitsmangel fehlt dem Körper die nötige Flüssigkeit. Je nach Ausmass führt der Mangel zu leichten bis schweren Störungen der Befindlichkeit oder Gesundheit. Bei einem beginnenden Flüssigkeitsmangel erscheinen häufig Durst, Kopfschmerzen, Konzentrationsmangel und Hauttrockenheit. Der Urin nimmt eine dunklere Färbung an. Langfristig führt ein Flüssigkeitsmangel zur Austrocknung (Exsikkose). Sie kann weitere Störungen wie anhaltende Verstopfung und Nierenerkrankungen nach sich ziehen. Wenn der Mangel eine bestimmte Schwelle übersteigt, führt er zum lebensbedrohlichen Volumenmangelschock.

Die grobe Formel bzw. Empfehlung für die täglich benötigte Wassermenge lautet: Ca. 30 ml Wasser pro Kilogramm Körpergewicht. Das bedeutet, dass man bei 70 kg Körpergewicht mindestens 2,1 Liter Wasser pro Tag trinken sollte (bei normaler Belastung und Temperatur).

Fazit

Ca. 60% des Körperwassers befinden sich in unseren Zellen, 30% in den Zellzwischenräumen. Nur ca. 10% des gesamten Körperwassers befinden sich im Blut (ca. 5 bis 6 Liter). Damit wird ersichtlich, dass Wasser die Haupttransportfunktion in unserem Körper erfüllt.

Alles Leben, und damit auch unser Überleben, hängt davon ab, dass unser Körper ausreichend mit Wasser versorgt ist und unsere Zellen in der Lage sind, den Stoffwechsel zu betreiben, der für die ständige Erneuerung unserer Zellen sorgt. Leider wird dieser Stoffwechsel bei den meisten Menschen zunehmend eingeschränkt, da unser Körper immer mehr Schlacken und Schadstoffe ansammelt, wenn wir nicht mit ausreichend gutem, gesundem Wasser dafür sorgen, dass diese vollständig aus unserem Körper abtransportiert werden. So entstehen im Laufe der Jahre oft regelrechte Giftmülldeponien in unserem Körper – mit weitreichenden Folgen für unsere Gesundheit.

Ähnliche Artikel zu diesem Thema

Unsere Produkte

Ob zum trinken, waschen, tränken, vergnügen oder gar als Werkzeug. Evodrop schafft für jedes Bedürfnis die richtige Wasserqualität.

Brauchen Sie noch Hilfe?