Trinkwassergewinnung und -knappheit

Wie entsteht eigentlich sauberes Trinkwasser und wie gelangt der Mensch an das Lebenselixier? Gibt es überhaupt genug Trinkwasser für uns alle? Auf diese wichtigen Fragen finden wir eine Antwort.

Wasser ist nicht gleich Trinkwasser

Der Weg von Süsswasser in unsere Leitung, beziehungsweise in eine PET-Flasche ist lang. Wir erklären Ihnen welchen Weg das Wasser macht und ob wir überhaupt genug Trinkwasservorkommen für die Zukunft besitzen.

Der Weg des Wassers

Am Anfang von Trinkwasser steht das sogenannte Rohwasser. Das Rohwasser kann je nach Ressource als Regen, Oberflächenwasser, Grund- und Quellwasser oder Uferfiltrat auftreten. In den meisten Fällen ist das Wasser von natürlichen Verunreinigungen betroffen wie Eisen- und Manganverbindungen, Salze, Feststoffe oder gar Kieselsäure. Das gilt vorallem für unser Grundwasser, denn Grundwasser wird aus dem Boden gewonnen und wenn Wasser im Boden versickert, findet ein intensiver Stoffaustausch statt.

Je nach Beschaffenheit und Zusammensetzung des Bodens löst das Wasser die unterschiedlichsten Stoffe aus diesem heraus und nimmt sie auf – gesunde wie schadhafte. So finden sich im Rohwasser nicht nur aus Gestein gelöste Mineralien, sondern auch Dünge- und Pflanzenschutzmittel, Mineralöle und, wie Berichte des Bundesamtes für Umwelt belegen, auch Nitrate bahnen sich heute ungehindert ihren Weg in Flüsse, Seen und das Grundwasser.

Wassergewinnung

Die kleinste Rohwassergewinnung mit rund 20 % stammt von Seen und Flüssen.

Ungefähr 40% der Rohwassergewinnung stammt aus Quellen, oder unterirdischen Flüssen.

Weitere 40 % stammen aus dem Grundwasser. Hier wird das Rohwasser in einer bestimmten Tiefe aus Grundwasser gewonnen.

Wasserknappheit weltweit

Uns geht das Wasser aus. Wasser ist ein auf der Welt beschränktes Gut und leider hat jeder Dritte von zehn Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser.

Wie bereits erwähnt findet sich auf unserem Planeten nur ca. 2.5% Süsswasser. Süsswasser ist damit ein knappes Gut. Und die Verfügbarkeit der Süsswasservorräte ist weiter eingeschränkt. Nur etwa ein Drittel steht uns, beispielsweise in Form von Grundwasser, Fliessgewässer, Binnenseen und Atmosphäre, als Trinkwasser zur Verfügung.

Der Rest ist gefroren und besteht aus Eis oder Schnee. Aber die brauchbaren Wasserresourcen sind unterschiedlich verteilt und abhängig von klimatischen als auch geografischen Faktoren.

Ähnliche Artikel zu diesem Thema

Unsere Produkte

Ob zum trinken, waschen, tränken, vergnügen oder gar als Werkzeug. Evodrop schafft für jedes Bedürfnis die richtige Wasserqualität.

Brauchen Sie noch Hilfe?